Allgemein Info

Backhandwerk bei German Food Blogs

Backhandwerk bei German Food Blogs

Ich habe mich für ein Interview bei German Food Blogs zur Verfügung gestellt und dies könnt ihr nun online einsehen. Auf German Food Blogs findet ihr eine große Anzahl der verschiedensten Foodblogger. Weiterhin veranstaltet German Food Blogs den GFB Contest der einmal im Jahr stattfindet. Vielleicht melde ich mich nächstes Jahr auch an 🙂

German Food Blogs Interview
German Food Blogs Interview

Hier das Interview

• Name deines Foodblogs
> Backhandwerk

• Stell’ dich doch einmal kurz mit Namen, Alter, Wohnort, Beruf und Hobbys vor!
> Bruce Schott, 38 Jahre, aus Baesweiler bei Aachen, Bäcker und Betriebswirt des Handwerks, meine Hobbys: Familie, Backen, Bloggen und Motorrad fahren.

• Was unterscheidet deinen Blog von den Anderen?
> Mein Blog bezieht sich zu 99% auf das Bäckerhandwerk. Alles was das Bäckerhandwerk betrifft, Rezepte, Fachbegriffe und Insider-Wissen.

• Was hat dich dazu motiviert, einen Blog zu starten? Und warum überhaupt ein Foodblog?
> Ich bin seit 1995 in der Branche beruflich aktiv und mich macht es Traurig das das deutsche Bäckerhandwerk immer mehr an Boden verliert. Mit meinem Blog und meinem Podcast versuche ich das Bäckerhandwerk zu unterstützen und modernen zu machen. Weiterhin versuche mit meinem Blog die deutsche Brot- und Backwarenkultur zu erhalten und die Menschen zu sensibilisieren den Bäcker vor Ort nicht zu vergessen.

• Wer oder was hat in dir die Leidenschaft für das Kochen/Backen geweckt?
> Schon als kleines Kind habe ich bei meiner Oma geholfen zu backen und es hat mir immer Freude bereitet. Daraus wurde dann auch die berufliche Laufbahn. Meine Ausbildung haben ich in einer kleinen Bäckerei gemacht und konnte mein Wissen über die Jahre hinweg immer weiter ausbauen.

• Büro, Café, vom heimischen Sofa oder direkt aus der Küche – von wo aus bloggst du?
> Aus dem Büro und vom Küchentisch.

• Gibt es Lebensmittel, mit denen man dich jagen kann?
> Innereien!

• Und auf der anderen Seite: Gibt es Lebensmittel, die du am liebsten überall verwenden würdest?
> Mehl in allen Varianten

• Welches Land ist deiner Meinung nach eine kulinarische Reise wert?
> Deutschland

• Hast du irgendeine Macke, die besonders beim Kochen/Backen deutlich wird?
> Manchmal bin ich etwas ungeduldig 

• Auf was kannst du beim Werken in der Küche so gar nicht verzichten?
> Meinen Ofen und die Knetmaschine

• Was ist deine Inspirationsquelle? Und wo befindet sie sich?
> Meine Frau! Sie ist gelernte Konditorin. Bäcker und Konditorin…mehr Inspiration geht nicht.

• Ganz unter uns: Wie sieht es bei dir in der Küche nach deinem Experimentieren aus?
> Sehr sauber und aufgeräumt!

• Welches Hilfsmittel aus deiner Küche begleitet dich seit deinem Blogdebüt und wird wahrscheinlich nie ausgetauscht?
> Die tolle rote KitchenAid

• Hand auf ’s Herz: Sehen deine Gerichte immer so perfekt aus oder geht auch mal etwas schief?
> Selbstverständlich geht auch mal etwas schief! Wer hat nicht schon mal Salz oder Hefe vergessen 

• Folgst du dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ oder ist für dich das Verkosten am Ende das Wichtigste?
> Ein Ziel muss man immer haben und wenn es dann noch schmeckt hat man alles erreicht.

• Gute Gerichte und Lebensmittel verlieren zunehmend an Wert. Woran liegt das und was kann bzw. sollte man dagegen tun?
> Die Menschen haben immer weniger Zeit und greifen auf schnelles Essen zurück. Man sollte den Menschen zeigen wie man gutes Essen schnell und einfach selber produzieren kann.

• Wie privat ist dein Blog? Was gehört für dich ins Internet und was nicht?
> Was meine Person betrifft bin ich sehr offen! Was nicht ins Internet gehört sind unsere Kinder!!!

• Hast du dein Smartphone oder deinen Laptop rund um die Uhr parat oder gibt es Zeiten, in denen du offline bist und es auch bleibst?
> Tagsüber bin ich immer online.

• Wie wichtig ist dir die Anzahl deiner Leser?
> Leser sind für einen Blog natürlich wichtig. Aber ich schätze Leser die aktiv am Geschehen eines Blog mitwirken.

• Bloggst du für dich oder für die Welt?
> Ich blogge weil es mir Spaß macht und hoffe das etwas für die Welt dabei ist.

• Welche deiner „Kollegen“ schätzt du am meisten?
> Ich finde die Arbeit aller Blogger gut. Es trägt dazu bei das Internet zudem zu machen was es sein sollte.

• Ohne welche Musik kannst du nicht leben/kochen?
> House

• Mit welchem Koch würdest du gerne mal ein Menü herrichten?
> Frank Rosin

• Welches Kochbuch würdest du nie aus der Hand geben?
> Ehrlich gesagt habe ich so gut wie keine 

• Wie groß ist deine Küche?
> 16 qm

• Was macht eine Foodbloggeschichte für dich lesenswert?
> Die unterschiedlichen Themen und Alternativen bei der Herstellung von Lebensmitteln.

• Und zu guter Letzt ein Klassiker: Wenn du die Zeit zurückspulen könntest, was würdest du an deinem Leben (und vielleicht an deinem Blog) ändern?
> Nicht! Ich bin zufrieden mit meinem Leben und auch dem Blog. Jederzeit wieder und genau so!
________________________________________

• Wen oder was würdest du auf eine einsame „Kochinsel“ mitnehmen? TOP3

> Foodblogs:

> Kochbuch:
1. Wildbakers

> Musikalbum:

> Kochutensilie:
1. KitchenAid
2. Ofen
3. Teigschaber
________________________________________

• Salz oder Pfeffer?
> Pfeffer

• Bier oder Wein?
> Bier

• Süß oder Herzhaft?
> Herzhaft

• Hauptgang oder Dessert?
> Hauptgang

• „Early Bird“ oder „Night Owl“?
> Night Owl

• Ordnungsfanatiker oder Dreckspatz?
> Ordnungsfanatiker

• Kaffee oder Tee?
> Kaffee und davon reichlich 
________________________________________

• Lieblings…:
> …messer: da gibt es einige
> …gewürz: Pfeffer
> …koch: Frank Rosin
> …kochzeit/tag: Immer
> …rezept: Mein Dinkel-Chia Brot
________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.