Allgemein Info

Emmer – Eine der ältesten Getreidesorten

Emmer – Eine der ältesten Getreidesorten

Heute geht es mal um eine Getreidesorte die zu den ältesten zählt. Es handelt sich hier um Emmer oder auch Zweikorn. Bei diesem Getreide handelt es sich um eine der gesündesten Weizensorten die es gibt. Gute Nährwerte und ein perfekt harmonierender Geschmack in Backwaren bringt Emmer mit. Bis zum zweiten Weltkrieg wurde in Bayern und Thüringen viel davon angebaut. Leider verschwand das Urgetreide nach dem Krieg und wurde durch Weizen und Roggen verdrängt. Weizen und Roggen wurden nach dem Krieg in großen Mengen benötigt um das Volk satt zubekommen. Außerdem war der Ertrag und die Wirtschaftlichkeit bei Weizen und Roggen höher.

Nährwerttabelle Emmer
ø Nährwert pro 100 gr.
Brennwert 1344 kJ
Kalorien 321 kcal
Eiweiß 10,8 g
Kohlenhydrate 63,3 g
Fett 2,7 g

Emmer nach dem Ährenschieben
Emmer nach dem Ährenschieben

Aktuell entstehen in Deutschland wieder neue Anbaugebiete. Meistens in Zusammenarbeit mit Bäckereien die Brote daraus herstellen wollen. Leider ist dieses Urgetreide noch nicht so weit verbreitet in Bäckereien so das man selber im Internet danach von Getreide oder Mehl suchen muss. Ein neues Anbaugebiet für Emmer entsteht aktuell am Niederrhein. Hier werde ich mal vorbeifahren und euch dies in einem Beitrag zeigen.

Die Geschichte von Emmer
Emmer gehört zu den ältesten kultivierten Getreidearten. Ihren Ursprung hat sie im Nahen Osten, dort wird sie seit mindestens 10.000 Jahren angebaut. In Europa werden dieses Getreide und Einkorn während der frühesten neolithischen Besiedlung verbreitet. Durch die Ausbreitung des Ackerbaus kam es von Westpersien über Ägypten, Nordafrika und den Balkan bis nach Mitteleuropa.

Der Emmer galt zur Römerzeit als „Weizen von Rom“. Erst ab der Neuesten Zeit verlor er in Europa an Bedeutung; im Laufe des 20. Jahrhunderts stieg die Anbaufläche jedoch wieder an.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Emmer_(Getreide)

Solltet Ihr irgendwo Felder entdecken oder Bäckereien kennen die Brote und Backwaren aus diesem Getreide verkaufen so schreibt dies doch bitte in die Kommentare. So profitieren alle davon und können diese tolle und älteste Getreidesorte mal probieren.

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Bäckerei Münzel führt zwei Sorten Emmerbrot. Ich kaufe regelmäßig das „Emmer Pur“.
    Münzel (Sonthofen) ist auch im Westallgäu zu finden,
    z. B. in der NORMA in Lindenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu