Rezepte

Lebkuchenbrot zur Weihnachtszeit

Lebkuchenbrot zur Weihnachtszeit

So langsam geht es in Richtung Advents- und Vorweihnachtszeit und alle werden fleißig backen. Hier habe ich nun heute für euch ein leckeres Rezept um eigenes Lebkuchenbrot zu backen. Mit etwas Zeit und guten Zutaten ist das ganze ein Kinderspiel. Und das Lebkuchenbrot passt eigentlich immer zu Kaffee oder Tee bei den gemütlichen Stunden im Haus wenn es draussen kalt ist. Es ist sehr stabil und lange haltbar was das Lebkuchenbrot zu einem guten Dauergebäck macht.

Das Rezept

250 gr Rübensirup
250 gr braunen Zucker
1/8 l Milch
2 Eier
2 gehäufte TL Lebkuchengewürz
500 gr Mehl Type 405
1 Päckchen Backpulver
100 gr. Mandeln oder Walnüsse

Alternativ könnt ihr anstelle von Lebkuchengewürz auch diverse Gewürze selber mischen.

Zuerst Rübensirup, Zucker und Milch im Topf aufkochen und erkalten lassen. Wichtig ist das die Masse wirklich kalt ist. In der Zwischenzeit Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und Eier und Lebkuchengewürz dazugeben. Dann die erkaltete Masse auf das Mehl und dann mit dem Mixer oder der Küchenmaschine so lange rühren bis ein Teig entsteht. Kurz bevor der Teig fertig geknetet ist die Nüsse oder Mandeln hinzugeben. Wir nutzen hier eine Kitchen Aid oder den Thermomix. Den Teig gut auskneten bis er eine gute Konsistenz hat. Formt nun den Teig zu einer Rolle oder Brot und legt dies dann in eine gefettet Kastenform. Ihr könnt aber auch den Teig zu einer Rolle formen und dann abbacken. nach dem backen dann einfach in dünne Scheiben schneiden wie auf dem Bild zu sehen.

Lebkuchenbrot
Lebkuchenbrot

Den Teig bei etwa 150 Grad (Umluft) 60 – 70 Minuten backen lassen.

Nach dem backen kann man das Brot noch mit aufgelöster Butter überstreichen und zuckern oder einfach so lassen. Eingepackt kann man das Lebkuchenbrot dann 1-2 Wochen ohne Probleme verzehren. Also probiert es aus und guten Appetit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.